Warning: Creating default object from empty value in /homepages/23/d26976942/htdocs/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
2010 Oktober » Aktionsware.com - Großhandel und Bezugsquellen für Aktionen nutzen
Browsing articles from "Oktober, 2010"
Okt 29, 2010
admin

Unterhaltungselektronik aus dem Großhandel als Aktionsware

Unterhaltungselektronik ist im Einzelhandel als Aktionsartikel besonders beliebt:  Besonders die großen Discounterketten wie Aldi, Lidl oder Plus überbieten sich oft gegenseitig mit attraktiven Angeboten. Sehr positiv für den Verbraucher, denn diese Produktgattung ist sehr beliebt und günstige Unterhaltungselektronik bringt viele Endkunden in die Läden. Weiter interessant: Praktisch für jedes Buget findet sich ein konkretes Produkt, dass man als Einzelhändler oder Online-Shop für eigene Verkaufsaktionen nutzen kann:

  • Camcorder
  • multimediafähige Computer & Notebooks
  • DJ-Equipment
  • DVDs & Blu rays (sowohl Datenträger als auch Systeme wie DVD-Player und Blu ray-Player)
  • Digitalkameras
  • MP3-Player, MP4-Player
  • Navigationsgeräte
  • Handys, insbesondere Smartphones mit Multimediafähigkeiten
  • HiFi und Heimkino-Anlagen
  • Fernseher & TV (LCD, LED, Plasma und Röhrenmodelle)
  • PC-Spiele und Konsolenspiele
  • Videospiel-Konsolen wie Playstation, X-Box oder Wii
  • usw.

Für jede Kategorie sind natürlich auch besonders nachgefragte Zubehörteile als Aktionsartikel denkbar. Wie Sie bereits selbst bemerkt haben, hat sich die Sortimentsbreite der Unterhaltungseletronik-Produkte in letzter Zeit immens verbreitert. Dieser Fakt trägt dem Trend Rechnung, nachdem immer mehr Produkte mehr können (Medienkonvergenz).

Von Unterhaltungselektronik aus dem Großhandel profitieren

Im konkreten Fall stellt sich natürlich die Fragen, welche Produkte aus dem Bereich Unterhaltungselektronik Sie als Aktionsartikel anbieten wollen und sollen. Warum nicht von den Großen lernen? Abonnieren Sie die Angebots-Newsletter der großen Discounterketten und analysieren Sie, welche Produkte dort in einer Verkaufsaktion beworben werden. Neben der Identifikation aktueller Trends und Marktströmungen lernen Sie mit der Zeit auch, saisonale Effekte einzuschätzen.

Das ist nur ein Ansatzpunkt: Natürlich bietet es sich auch an, von Ihren Kunden zu lernen. Das kann mittels statistischer Erhebungen über besonders gefragte Produkte in Ihrem Verkaufskanal geschehen, über Kunden-Umfragen, allgemeine Branchenauswertungen oder Spezialprogramme wie Analyse-Tools für das Online-Auktionshaus Ebay.

Wenn Sie nun geeignete Produkte oder Produktkategorien ermittelt haben, brauchen Sie jetzt “nur” noch einen Lieferanten für Ihre Aktionnsware. Dieser soll entsprechende Produkte im Sortiment haben, diese im Rahmen Ihrer Vorstellungen termingenau liefern können und zuverlässig und seriös sein. Klassischerweise hätten Sie früher vielleicht in bekannten Branchenzeitschriften und -zeitungen recherchiert, aber für kurzfristige Aktionen konnte das schon vor geraumer Zeit wegen des Druckvorlaufs problematisch sein. Wenn Sie dann auch kein vorhandenes Händler-Netzwerk besitzen, dass Sie anzapfen könnten, können Sie natürlich einfach eine Web-Suchmaschine wie Google bemühen und die entsprechenden Produkte suchen. Problem: Oft haben Großhändler nur eine reine Image-Website ohne weitergehende Infos zu Produkten, Preisen und Verfügbarkeiten. Oder Sie müssen sich jeweils separat registrieren, legitimieren und dann wieder suchen. Oder Sie werden auf den Außendienst verwiesen und müssen wieder auf den warten.

Eine Alternative zu dieser Prozedur ist die Benutzung eines Großhandelsmarktplatzes wie RESTPOSTEN.de. Der Vorteil: Hier können Sie Tausende Produkte von Großhändlern, Herstellern und Distributeuren recherchieren und finden zu diesen Angeboten auch als Gast Angaben zu Preis, lieferbarer Menge, Lieferzeit und Mindestabnahmemenge – gute Voraussetzungen für einen soliden Preis- und Marktvergleich. Das gilt natürlich auch für den Bereich Unterhaltungselektronik aus dem Großhandel, dem auf RESTPOSTEN.de eine eigene Rubrik gewidmet ist. Hier können Sie sich erstmal unverbindlich umschauen und geeignete Produkte für Ihre Verkaufsaktion identifizieren. Wenn es dann konkret wird, können Sie sich auf dem Marktplatz registrieren, freischalten lassen und Kontakt zu dem Großhändler aufnehmen, der die gefundenen Produkte anbietet – direkt und nach Ihrem Gusto per Telefon, Fax oder E-Mail.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einige nützliche Informationen zu Verkaufsaktionen mit Unterhaltungselektronik aus dem Großhandel als Aktionsware geben und wünsche Ihnen viel Erfolg mit Ihrem Projekt!

Okt 26, 2010
admin

Aktionsartikel für Verkaufsaktionen nutzen

Aktionsartikel lassen sich naturgemäß hervorragend für Verkaufsaktionen im stationären Einzelhandel, aber auch für Online-Shops und Versandhändler nutzen.

Im Einzelhandel kennen Sie Aktionswaren und Aktionsartikel beispielsweise aus Aktionstischen und anderen Warenpräsentationen, die vor der Ladenfläche oder im Eingangsbereich platziert sind. Ziel: Emotionale Ansprache von Schnäppchenjägern, Akquise von Kunden, die das Ladenlokal sonst nicht betreten hätten und Aktivierung von Kundennachfrage. Auch im Umfeld der sogenannten “Quengelware” in Supermärkten sind Aktionsartikel oft zu finden (sprich im Kassenbereich), um kurz vor dem Bezahlvorgang noch umsatztechnische Highlight zu setzen.

Aktionsartikel auch für Online-Shops geeignet

Abseits dieser bekannten Pfade sind Aktionsartikel aber auch für Versender und Online-Shops geeignet. Ein schönes Beispiel: Sie kaufen einen Posten Markenbekleidung als Restposten im Großhandel und stellen die beschafften Produkte in Ihren Online-Shop – entweder in einer separaten Rubrik “Sonderangebote” oder als Teaser direkt auf die Startseite. Zusätzlich können Sie Ihr Schnäppchenangebot für eine zugkräftige Marke in Suchmaschinen bewerben, um zeitlich steuerbar für Nachfrage zu sorgen. Bei entsprechend günstigen Einstandspreisen für den Restposten kann sich dieser Weg durchaus lohnen. Auch bei einem Nullsummenspiel haben Sie zumindest neue Kunden gewonnen, die Sie durch weitere attraktive Angebote und eine Nachbearbeitung – beispielsweise durch das Angebot eines Newsletters – an sich binden und wiederholt verkaufen können.

Aktionsartikel als Giveaways

Es muss natürlich nicht direkt die große Schiene sein: Auch als Giveaways sind Aktionsartikel geeignet. Wenn ein Event wie eine Fussball-Weltmeisterschaft oder Europameisterschaft ansteht, können Sie den Warensendungen an Ihre Kunden kompakte und günstige Fanartikel wie Autofahnen, Schmink-Sets oder Event-Kalender beilegen. Das sind vergleichsweise günstige Aktionsartikel, die sich postalisch versendeten Warensendungen sehr gut beilegen lassen und die im Umfeld von Massenveranstaltungen eine hohe emotionale Zugkraft haben. Auch unabhängig von Veranstaltungen bieten sich diverse Möglichkeiten, Aktionsartikel von breitem Interesse eigenen Sendungen beizulegen, bspw.:

  • Mousepads
  • USB-Sticks
  • Weihnachts-Deko
  • Kaffeetassen
  • Ostergeschenke
  • Abgepackte Süßigkeiten
  • usw.

Wo bekommt man solche Aktionsartikel her? Entweder über bereits bestehende Kontakte zum Großhandel, Online-Recherche in bekannten Suchmaschinen oder die Benutzung von Großhandels-Marktplätzen wie RESTPOSTEN.de. Die Benutzung eines Großhandelsmarktplatzes bietet den Vorteil, dass man – entsprechende Größe vorausgesetzt – neben der Identifizierung potentieller Lieferanten einen Preisvergleich aus direkt lieferbaren Produkten inklusive hat. So kann man sich ggf. Zwischenschritte sparen und direkt beim Großhändler ordern.

Okt 26, 2010
admin

Herzlich willkommen auf Aktionsware.com!

Ich begrüße Sie recht herzlich auf Aktionsware.com, dem Blog rund um

  • Aktionsware
  • Aktionsartikel
  • Chancen für Verkaufsaktionen aus dem Großhandel
  • Bezugsquellen für Aktionsartikel

und vieles mehr rund um den professionellen B2B-Handel. Auf Aktionsware.com werden in loser Folge interessante Artikel aus den oben angeführten Themenbereichen veröffentlicht, ich wünsche viel Spaß beim Lesen!