Warning: Creating default object from empty value in /homepages/23/d26976942/htdocs/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
cyber monday » Aktionsware.com - Großhandel und Bezugsquellen für Aktionen nutzen
Browsing articles tagged with " cyber monday"
Nov 26, 2012
admin

Cyber Monday 2012 – Das Revival

Getreu den Erfahrungen der letzten Jahre modelt das Internet-Kaufhaus Amazon.de den traditionellen „Black Friday“ in den Cyber Monday um – und dieser Tag dauert auch 2012 wieder eine ganze Woche lang. Somit kommen auch deutsche Konsumenten in den Genuss der Einläutung des Weihnachtsgeschäfts, das in den USA traditionell am Freitag nach Thanksgiving, dem Erntedankfest gestartet wird.

Probleme gab es (vor-)gestern, das Geschäft gibt’s heute

Speziell 2010 gab es bei Amazon.de eine Menge Probleme mit zu schnell ausverkauften Aktionsangeboten und massiven Serverproblemen. Diese Zeiten scheinen vorbei zu sein, aktuell ist aus dieser Richtung nichts zu hören. Der aktuelle Cyber Monday läuft bereits seit dem 23. November und schon ab dem letzten Verkaufstag – dem 30. November – startet der Amazon.de Adventskalender mit ähnlich gelagerten Angeboten.

Die Palette der online offerierten Angebote ist gewohnt breit gefächert: Sei es ein Kamera-Objektiv mit 50% Rabatt, das Geschenkset eines Markenartiklers in derselben Rabattstufe, eine aktuelle Blu-ray für 20% Nachlass, die vermeintlichen Schnäppchen sind zwar nur begrenzt im Vorhinein planbar, aber durchweg für breite Publikumskreise interessant.

Auch andere Anbieter ziehen mit

Auch abseits von Amazon.de ziehen etliche unabhängige Online-Shops mit ähnlicher gelagerten Optionen nach, um den Black Friday zu verlängern oder das Weihnachtsgeschäft mit gezielten Impulsen zu verstärken. Die Anbieter profitieren dabei oft vom mittlerweile recht verbreiteten Live-Shopping-Prinzip, das nicht zuletzt durch die Aktionen von Amazon hoffähig geworden ist.

So bietet beispielsweise der Technikversender Cyberport regelmäßige Verkaufsaktionen unter dem Slogan „Cyber&Sale“, Pixmania.de feiert „Crazy Weihnachten“ und Redcoon propagiert „So viel billig gab’s noch nie“ – diese Kampagne hat aber bereits auf den ersten Blick nicht viel mit Weihnachten zu tun ;)

Nov 30, 2010
admin

Cyber Monday auf Amazon – Ein Schuss ins Knie?

Den gestrigen Cyber Monday nutzten viele Online-Shops zu Verkaufsaktionen mit zum Teil radikalen Preisnachlässen. So auch Amazon.de, das alle 2 Stunden ein wahres Feuerwerk an rabattierten Aktionsartikeln abbrannte. Publikumswirksame Angebote wie günstige Office-Software, Beamer, Video- und PC-Spiele, Digitalkameras und ein bestimmtes Playstation 3-Angebot gaben sich die Klinke. Doch die Freude der Kunden und Interessenten schlug bei vielen Nutzern bald in Ärger und Unverständnis um, dem seit gestern Nachmittag öffentlich rege Luft gemacht wird. Was ist geschehen?

Begrenzte Verkaufsaktion sorgt für Unmut

Ein gutes Beispiel ist das Angebot “Playstation 3 – Konsole Slim 160 GB inkl. Dual Shock 3 Wireless Controller“, dass regulär bei Amazon derzeit für 299,95 Euro zu haben ist. Dieses Paket war gestern unter anderem als Aktionsangebot im Rahmen des Cyber Monday auf Amazon.de stark rabattiert für deutlich unter 200 Euro angepriesen. Die Folge: Ein wahrer Kundenansturm, deutlich verlangsamte Amazon-Homepage (eigene Erfahrung) und ein Ausverkauf dieses Aktionsangebots innerhalb von Sekundenbruchteilen nach Verfügbarkeit bzw. Veröffentlichung. Viele Kunden, die sich auf ein Super-Schnäppchen freuten, schauten enttäuscht “in die Röhre”.

Pikant: Das Angebot ist nach wie vor durch Amazon.de lieferbar, allerdings zum alten Preis. Wie das? Der Online-Shop hat für den Cyber Monday lediglich ein vergleichsweise kleines Kontingent reserviert – setzt man dazu die Summe der Amazon.de-Kunden in Relation. Manche Stimmen sprechen von 40 Stück (laut einer Amazon-Rezension), die hierfür zur Verfügung standen. Das mag betriebswirtschaftlich eine sinnvolle Kalkulation haben, doch rechnete auch Amazon wahrscheinlich nicht mit den wütenden Protesten, die sich in den Rezensionen des Produkts nun zeigen.

Mittlerweile existieren zu dem Playstation 3-Angebot fast 200 Bewertungen, die lediglich einen Stern – die schlechtmöglichste Bewertung – vergeben haben – viele davon als Reaktion auf die Verkaufsaktion am Cyber Monday und Bezug nehmend auf die geringe Verfügbarkeit des Aktionsartikels und den anhaltenden Verkaufs desselben zu “normalen” Konditionen. In der Folge ist das Produkt nur noch mit 2 von 5 Sternen bewertet und die Produkt-Detailseite strotzt vor beissender Kritik, Zitaten von Verordnungen und Gesetzestexten und Protesten.

Wie hätte Amazon diesen “Schuss ins Knie” verhindern können? Unserer Meinung nach vor allem durch eine offene Kommunikationspolitik, in der die begrenzte Verfügbarkeit des Aktionsartikels deutlich geworden wäre. Dem subjektivem Empfinden des Beobachters wurde vielmehr vermittelt, durch den Cyber Monday mehr oder weniger problemlos Riesen-Schnäppchen “schießen zu können”, was natürlich in deutlichem Kontrast zu der zugegebenermaßen sehr geringen Angebotsmenge steht (für Amazon-Verhältnisse).

Eine rechtliche Betrachtung sparen wir uns an dieser Stelle – auch dieser Aspekt wird in einigen Rezensionen angeschnitten. Uns geht es in diesem Artikel vor allem um den Image-Schaden, der durch die knappe Kalkulation der Verkaufsaktion zu Stande kommen kann. Hier sollte sich Amazon für den nächsten Cyber Monday unbedingt etwas Neues überlegen, um derartige negative Publicity zu vermeiden.